Telemis liefert komplettes PACS an "Groupement Radiologues Associés" in Bordeaux

Telemis liefert komplettes Bildarchivierungs- und Kommunikationssystem PACS an „Groupement Radiologues Associés“ in Bordeaux

 

Neue Projekte sorgen für weitere Investitionen in Dienstleistungen und Innovationen durch Telemis in der südwestfranzösischen Region Aquitanien

 

Louvain-la-Neuve, (Belgien), 11. September 2017 – Telemis, spezialisiert in medizinischer Bildgebung, Archivierung und Datenübertragung, gibt bekannt, dass die „Groupement Radiologues Associés“ in Bordeaux für die Bildarchivierung und Kommunikation sich für das PACS von Telemis zur Erneuerung ihres bisherigen PACS-Systems entschieden hat, basierend auf und zusammen mit RIS Xplore Web von EDL und den IT-Infrastrukturlösungen von Cheops Technology. Zudem werden damit der Austausch und das Teilen medizinischer Bilder zwischen den einzelnen Praxen bzw. Standorten möglich.

 

Nach einer ausführlichen, sich über einen Zeitraum von sechs Monaten erstreckenden Evaluation und einer detaillierten Ausschreibung entschied sich die „Groupement Radiologues Associés“, die Verwaltung ihrer medizinischen Bilder Telemis anzuvertrauen. Diese Gruppe von 26 Radiologen arbeitet in sieben Kliniken und zwei Radiologie-Praxen und deckt alle Disziplinen und Aspekte der Radiologie ab.

 

Die „Groupement Radiologues Associés“ hat die Version 4.80 der Archivierungssoftware und  Bildübertragungs-Plattform von Telemis ausgewählt, die fortschrittliche diagnostische Mammographie- und Vergleichsfunktionen sowie eine neue „Nomade“-Version für Benutzer mobiler Geräte bietet. Diese Version vereinfacht die gemeinsame Nutzung medizinischer Bilddaten zwischen Ärzten und medizinischen Einrichtungen und erfüllt so eine Hauptanforderung dieses Projekts.

 

Telemis-Medical PACS 4.80 bietet den Radiologen in Spezialbereichen wie der Brustbildgebung neue Möglichkeiten und ermöglicht den Vergleich von Bildern, die aus Untersuchungen anderer radiologischer Disziplinen gewonnen wurden. Die neueste Version der Software kann die Verdopplungszeit nach den RECIST-Analysekriterien berechnen und liefert eine sofortige Fusion von Bilddaten, die aus multimodalen Untersuchungen bezogen werden. Ein neu gestaltetes Betrachtungs- und Behandlungs-Tool für DICOM-RT-Bilder bietet Vorteile für Strahlungstherapeuten, da es die Zusammenarbeit und Diskussion über mehrere Disziplinen hinweg unterstützt. Die neue Version 4.80 von Telemis-Medical PACS bietet neu auch „native support“ für PDF-DICOM-Dateien.

 

Dr. Nicolas Thomas, Direktor der „Groupement Radiologues Associés“, sagte dazu: „Das Projekt zur Modernisierung unseres IT-Systems ist Teil einer Maßnahme zur verstärkten Zusammenarbeit zwischen unseren verschiedenen Standorten. Nach einer detaillierten Ausschreibung und einer mehr als sechsmonatigen Diskussion haben wir uns für Telemis, EDL und Cheops Technologie entschieden. Die vorgeschlagene Lösung ist intuitiv, bietet hervorragende Kommunikations- und Austauschmöglichkeiten und erfüllt unsere Anforderungen bzgl. Betriebs an mehreren Standorten vollständig.“

 

Philippe Mabille, General Manager bei Telemis France, fügte hinzu: „Mit diesem Projekt baut Telemis seine Präsenz in der Region Aquitanien aus. Unsere Plattform findet sich bereits in zahlreichen öffentlichen Institutionen und wir freuen uns, auch das Vertrauen der „Medical Imaging Group Bordeaux-Thiers“ und des „SCM (Société Civile de Moyen) des Deux Rives“ in Bordeaux gewonnen zu haben. Diese neuen Projekte ermutigen Telemis, in Bezug auf Dienstleistungen und Innovation weiter in die Region Aquitanien zu investieren.“

 

Remote- und Tablet-Nutzer haben Zugriff auf die volle Leistungsfähigkeit der PACS-Visualisierungsanwendungen, um Bildgebungsinformationen von nahezu jedem Standort zu beurteilen. Die sichere Übertragung von Bildern zu und von externen Praxen, einschließlich Allgemeinmedizinern, sorgt für eine noch nie da gewesene Flexibilität und verbessert die Patientenversorgung.

 

18/09/2017