Telemis steigert seinen Gewinn aufgrund der Erweiterung im europäischen Raum und durch Investitionen in innovative Technologien.

Neun ertragreiche Jahre in Folge kann der Spezialist für medizinische Bildgebung nun verzeichnen. Die Anzahl der Installationen innerhalb Europas werden auf 175 anwachsen.

Telemis, der Spezialist für medizinische Bildgebung hat ein weiteres erfolgreiches Jahr verzeichnet, Das Unternehmen kann nun auf neun ertragreiche Jahre in Folge zurückblicken basierend auf einer Strategie, welche eine kontinuierliche Expansion in Europa und andauernde Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung zu Grunde liegt.

Der Jahresüberschuss des Unternehmens für die Jahre 2010–2011 beträgt 664.481 € welcher auf einen konsolidierten Umsatz von 6.841.952 € basiert und 6.582.656 € im Vorjahr. Das Unternehmen konnte weiterhin mit einer minimalen bilanzmäßigen Überschuldung fortgeführt werden, was einer Gesamtaktiva von 9,5 Millionen € und einer Barreserve von 3,8 Millionen € zu verdanken sind.

Das erfolgreiche Ergebnis schließt auf ein Jahr, in dem Telemis seine Geschäftstätigkeiten im europäischen Raum durch organisches Wachstum und die Übernahme des führenden italienischen PACS (Picture Archiving and Communications System) Spezialisten Micromedica Ltd. ausgeweitet hat. Der Kundenstamm umfasst nun nahezu 175 Installationen in Krankenhäusern und Einrichtungen des Gesundheitswesens in ganz Europa. Telemis hat auch weiterhin in den Jahren 2010–2011 stark in die Forschung & Entwicklung investiert sowie den Geschäftsbereich für globale OEMs im Medizinbereich aufgebaut.

Das letzte Ergebnis wurde auf der kürzlich abgehaltenen, jährlichen Hauptversammlung veröffentlicht, bei der Stephane Ketelaer, CEO der Telemis-Gruppe, sagte: „Mit unserer starken Bilanz und der andauernden Profitabilität ist Telemis weiterhin in einer ausgezeichneten Position am Markt, um seine Strategie des Wachstums, welche auf innovativen Technologien, geografischer Expansion und den Verkäufen an OEMs im Medizinsektor beruhen, weiterhin verfolgen zu können. Durch die Übernahme von Micromedica konnten wir unsere Position im europäischen Markt konsolidieren und unsere Basis der Installationen in Europa erweitern. Durch unsere hohen Investitionen in die Forschung & Entwicklung konnten wir den fortschrittlichen Bildgebungs- und PACD-Anforderungen unserer Kunden als auch der OEM-Partnern gerecht werden.
(Dienstag, 26. Juli 2011)