Der Spezialist für medizinische Bildgebung Telemis erweitert seinen Geschäftsbereich im europäischen Raum mit einer Niederlassung in der Schweiz.

Das neue Unternehmen unterstützt vor allem die Anforderungen von PACS-Implementationen in der Schweiz.

Telemis, der Spezialist bei medizinischen Bildgebungslösungen PACS (Picture Archiving and Communication System), hat seinen Geschäftsbereich im europäischen Raum durch die Eröffnung einer Niederlassung in der Schweiz erweitert. Die in Neuenburg ansässige Telemis SA/AG wurde gegründet, um den steigenden Anforderungen an die PACS-Technologien des Unternehmens aus dem öffentlichen und privaten Medizinsektor gerecht zu werden.

Die neue Niederlassung in der Schweiz nimmt Ihren Betrieb nach nunmehr zwei Jahren nach den ersten Aufträgen von Telemis in der Schweiz auf und gehört zu den anderen registrierten europäischen Niederlassungen in Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Während dieser Zeit haben immer mehr Fachleute im Schweizer Gesundheitswesen – inklusive Radiologen, Klinikern und Ärzten –- angefangen die Telemis-Medical Systeme in Ihr Tagesgeschäft einzubinden, um auf radiologische Untersuchungsergebnisse und nuklearmedizinische Bilddaten zuzugreifen, diese zu analysieren, zu vergleichen und mit Kollegen zu teilen.

Von Anfang an hat Telemis den öffentlichen und privaten Einrichtungen im Gesundheitswesen ein umfangreiches Portfolio an Bildgebungstechnologien angeboten, inklusive integrierter PACS und RIS (Radiology Information Systems)-Lösungen Einer unserer ersten Unternehmenserfolge war die Implementation eines PACS-Systems für allgemein praktizierende Ärzte im Kanton Neuenburg, um diesen einen unmittelbaren Zugriff auf die Radiografiedaten ihrer Patienten über sichere Web-Portale zu ermöglichen. Als Resultat dieser Implementation ist die Verwendung von Film, Papier und CD-ROMs in diesem Bereich drastisch zurückgegangen bzw. wurde nahezu eliminiert.

Die neue Niederlassung von Telemis unterstützt das anhaltende Wachstum des Unternehmens in der Schweiz und gewährleistet weiterhin den höchstmöglichen Service für alle bestehenden und neuen Kunden. Stephane Ketelaer, CEO von Telemis, meint dazu: "Die Niederlassung in der Schweiz unterstreicht unser unermüdliches Engagement im Schweizer Markt, dessen Bedeutung in den vergangenen zwei Jahren immer wichtiger wurde. Die neue Niederlassung passt in unsere internationale Expansionsstrategie, um die Erfolge in Belgien, Frankreich, Luxemburg und Italien auszubauen, die zwischenzeitlich über 180 Lösungen bei Kunden erfolgreich installiert und gewartet haben."

Telemis-Kunden waren ebenfalls über diese Neuigkeiten erfreut, als Dr. Anne-Françoise Roud, medizinischer Direktor des Hôpital neuchâtelois bekräftigte: "Ich freue mich außerordentlich über die Entscheidung von Telemis, eine Niederlassung in der Schweiz zu eröffnen. Selbst mit den heutigen modernen Kommunikationsmitteln ist die Nähe zum Kunden und den Lieferanten für den Aufbau starker Partnerschaften unerlässlich. Obwohl unsere Lösungen voll einsatzfähig sind, ist unsere Präsenz in der Schweiz zweifelsohne der Grundpfeiler unserer Unternehmensbeziehungen. Zudem ermöglicht es uns durch die Integration kleinerer Funktionsgruppen die Implementation von Weiterentwicklungen zu unterstützen, um somit die Einzigartigkeit des Schweizer Marktes besser abdecken zu können."

Christian Isch, Project Manager PACS/RIS von Hôpital neuchâtelois fügte hinzu: "Durch das Internet und die Möglichkeit der Fernwartung scheint die physikalische Nähe zum Lieferanten für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten nicht mehr notwendig zu sein. Jedoch zeigt Telemis mit der Eröffnung einer Niederlassung in der Schweiz, dass ihnen ihre Kundenbeziehungen in der Schweiz wichtig sind. Zudem haben wir den lokalen, persönlichen Kontakt, was letztendlich den entscheidenden Unterschied ausmacht.
(Donnerstag, 24. Januar 2013)